Sets S
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
       

#1

Summerset

in The Elder Scrolls Online 06.04.2018 05:47
von Schlammbammboli | 380 Beiträge | 4039 Punkte

Auf Geheiß der Königin Ayrenn Arana Aldmeri wurden die Grenzen der Heimat der Hochelfen geöffnet und jeder Bewohner Tamriels darf nun die paradiesischen Sommersend-Inseln besuchen. Die von oben verordnete Willkommenskultur stößt allerdings nicht bei allen Untertanen auf Gegenliebe und schon bald mehren sich die Gerüchte über spurlos verschwundene Reisende und Anhängern der gefährlichen Deadra, die ihr Unwesen in den Schatten treiben. Von solchen Kleinigkeiten lässt sich ein echter Champion natürlich nicht abhalten und wenn sich ein neues Gebiet für die Fans öffnet, dass noch umfangreicher als das letzte Inhaltspaket Morrowind ausfällt, zusätzlich mit neuen Fertigkeiten sowie vielen spannenden Missionen lockt, dann ist das nächste Reiseziel gesetzt.

Seit dem „One Tamriel“-Udate, das die Allianzbeschränkungen aufgehoben hat und die Charakterstufe der Spieler passend zu den Gegnern und Herausforderungen skaliert, können sich die Spieler frei in der riesigen Fantasy-Welt bewegen. Egal welcher Fraktion Sie angehören, kein Gebiet und keine Mission bleibt verschlossen, weil die Monster übermächtig sind oder Aufgaben einem bestimmten Volk vorbehalten bleiben. Das gilt auch für die Abenteuer in Sommersend, die Neueinsteiger im Monsterschlächter-Gewerbe sofort nach dem Kauf der Erweiterung antreten. Die Reise beginnt dann, nach einer kurzen Traumsequenz, die die Grundlagen der Fortbewegung und des Kampfes vermittelt, in Schimmerheim, der Stadt der Lichter. Bevor es aber richtig los geht, fordert das Spiel eine Menge Laufarbeit durch die verwinkelten Gassen der Stadt. Die ersten Missionen dienen zur Einführung in die komplexe Geschichte und Ihr Held wird munter von einer Ecke zur nächsten geschickt, um die wichtigen Personen und Orte kennenzulernen. Das fühlt sich zu Beginn schon etwas zäh an. Nach gut einer Stunde behutsamer Einführung, geht es dann aber in den düsteren Gewölben unterhalb einer Kirche gegen Monster und Magier zur Sache und die spannende Story beginnt sich zu entfalten.

Matt Frior, der Chefentwickler von „The Elder Scrolls Online“, verspricht mindestens 30 Stunden Spielzeit. Deutlich mehr noch, wenn Sie alle angebotenen Nebenmissionen annehmen und nicht nur der Haupt-Quest folgen. Ein guter Tipp, denn die Geschichten und Dialoge gehören zu den Besten des Genres und beschränken sich nicht auf stupide Sammelaufgaben, wie dem Pflücken von 20 Blümchen oder dem Töten von 50 Spinnen. Da gilt es beispielweise einer verzweifelten Frau zu helfen und die Unschuld ihres Bruders zu beweisen, der als Verbrecher abgestempelt wurde. Oder Sie erfüllen gefährliche Aufträge für Razum-dar, dem Meisterspion der Königin. Stark: Sommersend bietet zahlreiche, beeindruckend in Szene gesetzte Umgebungen, die zum Sightseeing einladen. Etwa die majestätische Hochelfen-Hauptstadt Alinor, die Hafenstadt Rellenthil mit der empfehlenswerten Schänke zum „Gescheiten Gesöff“, das düstere Karnwasten-Moor oder der gigantische Greifen-Hort in Wolkenruh.

Quelle:http://www.computerbild.de/artikel/cbs-N...n-20055867.html



nach oben springen

#2

RE: Summerset

in The Elder Scrolls Online 06.04.2018 05:55
von Schlammbammboli | 380 Beiträge | 4039 Punkte

Mit Summerset führt The Elder Scrolls Online nicht nur starke Änderungen an der Klassenbalance durch, sondern modifiziert auch die Art und Weise, wie Zweihandwaffen in Set-Boni gewertet werden. Magicka-Nutzer erhalten dadurch einen starken Buff!

Besonders eine wichtige Änderung fiel den Spieletestern auf: Zweihandwaffen gelten nicht mehr wie bisher als ein Item, sondern als zwei Items.

Beachtet, dass die folgenden Informationen nicht final sind und sich bis zum endgültigen Release noch stark verändern können.

Momentan ist es so, dass zwei Einhandwaffen einen Set-Vorteil gegenüber Zweihandwaffen haben. Wenn ein Spieler zwei Einhandwaffen ausrüstet, zählen diese als zwei Items in einem Itemset.

Das führt dazu, das Set-Boni einfacher mit einer Kombination aus Rüstungsteilen und zwei Einhandwaffen erreicht werden können, als durch eine Kombination aus Rüstungsteilen und einer Zweihandwaffe.
Das alles mag verwirrend klingen, unterm Strich wird durch die Anpassung jedoch ein weiterer Itemslot frei, den man davor dem Zweihandwaffenset gewidmet hat.
Durch die Anpassung sind 5/5/2 Kombinationen möglich, aber was genau bedeutet das eigentlich?

In ESO gibt es sogenannte Monstersets. Diese Sets bestehen aus einer Kopfbedeckung und einem Schulterstück und geben einen Set-Bonus, wenn sie beide ausgerüstet sind.

Wenn ihr diesen Set-Bonus ausrüsten wollt, bleiben euch noch 5 Körperslots, 3 Juwelenslots und die Waffenslots übrig (insgesamt 10 Stück).

Damit ihr in den Genuss eines vollständigen Sets kommt, braucht ihr meistens 5 Items desselben Sets.

Ihr könnt also über die Körperrüstung ein zusätzliches komplettes Set aktiv halten und über die 3 Juwelenslots plus die Waffen auf ein zweites vollständiges Set zur selben Zeit zurückgreifen.

Diese 5/5/2 Kombination war bis jetzt jedoch Zweihandwaffennutzern verwehrt, da sie maximal auf eine 5/4/2 Kombination durch ihre Begrenzung kamen.

Die „Set-Lockerung“ wird zur Folge haben, dass andere Waffenrüstungskombinationen als bisher das Potential haben in die Meta zu gelangen.

Auch ehemals „schwache“ Set-Kombinationen können so eine valide Option in Endgame PVE- oder PVP-Aktivitäten werden.

Magicka-Nutzer erhalten durch diese Anpassung also einen massiven Buff und können sich schon darauf freuen, wenn „Summerset“ am 5. Juni erscheint.

Von allen Änderungen, die jetzt bei Summerset besprochen wurden, löst diese nur scheinbar kleine Änderung den meisten Jubel der Fans aus. Das war wohl etwas, das vielen Spielern auf der Seele brannte.

Quelle:https://mein-mmo.de/revolution-eso-bufft...-mit-summerset/



nach oben springen

#3

RE: Summerset

in The Elder Scrolls Online 20.04.2018 05:34
von Schlammbammboli | 380 Beiträge | 4039 Punkte
nach oben springen



Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wolfhunter und Murkmire: neue DLC-Spielerweiterungen
Erstellt im Forum The Elder Scrolls Online von Schlammbammboli
0 12.06.2018 05:33goto
von Schlammbammboli • Zugriffe: 932


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 422 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 812 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 318 Themen und 975 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


disconnected Gildenzeugs-Gebabbel (Chat) Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen